Startseite

Archiv 2014/2015

Transruinaulta und Transviamala

(24./25.10.2015) Daniel Bolt ist Schluchten-Vizekönig. Am Transruinaulta wurde er 2., am Transviamala lief er als 6. ein. Gesamthaft ergab dies Rang 2. Mit 42 km und 19 km kam Dani voll auf seine Rechnung.

Bündner Meisterschaften

(25./26.09.2015) Gino Derungs gewann bei den U16 M über 80 m (9.50), im Hochsprung (1.68), Weitsprung (5.69) und Kugelstossen (11.40) vier Disziplinen. Daniel Mani dominierte die U14 M über 60 m (7.76), 1000 m (3:30.29), im Weitsprung (5.50) und Kugelstossen (9.92), wobei die Leistungen im Sprint und im Weitsprung besonders stark sind. Im Speerwerfen der U14 M zeichnete sich Jan Gredig mit 37.41 m aus.

Swiss Athletics Sprint Schweizer Final

Der da

(20.09.2015) Beim Swiss Athletcs Sprint werden die schnellsten Schweizer Nachwuchssprinter erkoren. Am vergangenen Wochenende wurde in Langenthal der Final ausgetragen Daniel Mani (M 13: 60m) gewann Vorlauf, Halbfinal und Final. Er siegte in 7.73 und ist damit schnellster Schweizer seines Jahrgangs. Gino Derungs (M 15: 80m) erreichte in 9.56 den Halbfinal, wo er mit 9.60 knapp ausschied. Armin Casutt tat ihm bei den M 14 (80m) gleich, im Vorlauf lief er 10.27, im Halbfinal steigerte er sich auf 10.24. Ebenso in den Halbfinal schaffte es Sam Leo Donnellon (W 16: 80m) mit Zeiten von 10.68 und 10.78. Fabienne Rieder überstand die Vorläufe bei den W15 (80m) mit 11.07, im Halbfinal war dann Endstation. Saskia Gabathuler lief bei den W15 (80m) im Vorlauf 11.21, Smila Senn bei den W13 (60m) 9.03.

Mille Gruyère Schweizer Final

(13.09.2015) David Fischer hatte sich für den Final in Nottwil qualifiziert. Bei den M14 klassierte er sich mit 3:00.86 auf Platz 9. Bravo.

Staffel-SM Lausanne

(12.09.2015) Die Nachwuchs-Sprintstaffeln schlugen sich in Lausanne tapfer. Die 5x80m Staffel der U16 M mit Armin Casutt, Jon Flurin Buchli, Marcel Kant, Gino Derungs und Daniel Mani qualifizierte sich mit 47.85 für den Final, wo sie sich auf 47.60 steigerte und damit gute 6. wurde. Die 5x80m Staffel der U16 W mit Fabienne Rieder, Sam Lea Donnellon, Lea Flepp, Saskia Gabathuler und Nina Gredig erreichte mit 51.63 den Halbfinal. Auch sie legte zu und steigerte sich auf 51.32. Dennoch war im Halbfinal Endstation. Mit der gelaufenen Zeit aber dürfen die Girls zufrieden sein.

Bilder von Sabina

UBS Kids Cup Schweizer Final

(05.09.2015) Die Nachwuchs-Mehrkämpfer bestätigten am Kids Cup Schweizer Final, dass sie national durchaus mithalten können. Daniel Mani bestätigte sein Talent, das auch Weitsprung-Weltmeister Greg Rutherford aufgefallen war. Er wurde bei den M13 2. Armin Casutt klassierte sich bei den M14 auf Platz 19. Gino Derungs erreichte in der Kagegorie M15 den 6. Rang. Saskia Gabathuler erkämpfte sich bei den W14 den 9. Platz. Sam Lea Donnellon wurde bei den W16 10. Anouk Lori kam bei den W9 auf Platz 21.

Schweizer Meisterschaften U20 und U18 Riehen

(29./30.08.2015) Ivo Becker und Dano Zulauf (U18 M) schieden über 800m im Vorlauf aus. Ivo erzielte mit 2:04.55 immerhin eine PB, Dano Zulauf lief nach 2:15.09 ein. Gleich erging es Marc Becker (U18 M) über 300m H in 44.76. Gino Derungs (U16 M) gewann in 9.68 über 80m den Vorlauf. Im Halbfinal steigerte er sich auf 9.59. Die PB reicht indessen knapp nicht für den Final. Im Weitsprung erreichte er mit 5.92m einen guten 7. Platz. Sam Lea Donnellon und Saskia Gabathuler (U16 W) blieben mit Zeiten von 10.91 und 11.16 über 80m ebenfalls in den Vorläufen hängen. Im Weitsprung landete Saskia mit 4.43m auf Platz 32. Sam warf den Speer auf 35.10m, was Rang 10 ergab. Nina Gredig (U16 W) meisterte mit 1.45 die Anfangshöhe im ersten Versuch, scheiterte dann aber auf 1.50m. Die Teilnehmenden dürfen stolz sein, die Limite geschafft zu haben. Sie kehrten mit der Erkenntnis heim, dass die Trauben an der SM hoch hängen.

Schweizer Meisterschaften U23 und U20 Basel

(29./30.08.2015) Zwei gute 5. Plätze resultierten in der brütenden Basler Hitze. Karin Disch erreichte diese Platzierung über 400mH bei den U20 W in 66.16, Gian Reto Pfister im Dreisprung der U20 M mit 12.48m. Selina Seiler (U20 W) schied über 400m mit 68.18 im Vorlauf aus.

Nationales Obersee Meeting Jona

(22.08.2015) Für die Nachwuchsathleten war das Oberseemeeting die Hauptprobe für die SM, für alle anderen eine Gelegenheit, ein gutes Resultat einzufahren. William Reais (U18 M) lief über 100m 11.79, Gino Derungs (U18 M) 11.80. Über 200m erzielte Gino Derungs 24.64. Jann Tscharner (MAN) wurde über 800m in die fünfte Serie verbannt, in welcher er in 1:56.43 allein vorne weg lief. Gian Reto Pfister (U20 M) erreichte im Dreisprung 12.32 m und blieb damit ein weiteres Mal über 12m. Melanie Senti (FRA) kehrt mit 10.47 im Dreisprung zurück. Im Weitsprung landete sei bei 4.90m. Sam Lea Donnellon (U16 W) lief über 80m 10.77, Saskia Gabathuer 11.12. Im Weitsprung erzielten die beiden Weiten von 4.78 (Sam) und 4.53m (Saskia). Sam Lea Donnellon warf schliesslich den Speer noch auf die Marke von 32.30m.

Meeting Regensdorf

(18.08.2015) Ulisses Joos (MAN) dominierte das Feld der 3000m-Läufer und lief nach 8:46.65 ins Ziel.

Iron Trail Davos

(15.08.2015) Am Iron Trail Davos schlug der unermüdliche Daniel Bolt endgültig zu. 43.7 km und 2340 Höhenmeter hatte er zurückzulegen, ehe er sich nach 4:25.17 als Sieger feiern lassen konnte.

Unterengadiner Sommerlauf

(09.08.2015) Langstrecken-Bolt Dani Bolt spielte seine gute Form auch am Unterengadiner Sommerlauf aus. Er wurde über die 18km mit 170 Höhenmetern in 1:04.39 als bester Schweizer 4.

SM Zug

(07.08./08.08.2015) An der SM der Aktiven in Zug gab es keinen Exploit. Jann Tscharner schied über 1500m im Vorlauf aus (3:59.23). Nach langer Verletzungspause fehlten ihm noch ein paar Vorbereitungsrennen und harte Trainings. Karin Disch gab über 400mH mit 65:29 einen achtbaren Einstand bei den "Grossen". Sie gehört noch der Kategorie U20 W an. Ulisses Joos warf im Hitzerennen über 5000m das Handtuch.

Nachwuchs-Meeting Zofingen

(08.08.2015) Gino Derungs (U16 M) überzeugte mit PB und 11:55 über 100m und sprang 5.75m weit. William Reais (U18 M) bewies seine Schnelligkeit mit 11.76 über 100m und 24.15 über 200m. Marc Becker (U18 M) testete über 100m in 12.47 und warf den Speer 35.92m. Armin Casutt (U16 M) steigerte sich über 80m auf 10.31, sprang 4.83m und warf den Speer 32.15m. Daniel Mani (U14 M) schrammte mit 7.87 über 60m nur knapp an seiner PB vorbei, tobte sich über 600m in 1:39.77 aus, sprang 5.10m und warf den Diskus 26.69m. Jan Gredig (U14 M) lief sich über 60m in 9:09 warm, ehe er den Diskus auf 26.94m schleuderte und den Speer 36.78m weit warf. Ronja Muoth (U18 W) liess sich über 100m in 13.55 stoppen und stiess die Kugel auf 8.98m. Melina Luck (U18 W) sprintete in 13.63 die 100m Strecke nieder. Nina Gredig (U16 W) überquerte die Latte bei 1.50m und sprang 4.69m weit. Saskia Gabathuler (U16 W) warf den Speer 33.95m. Der Nachwuchs setzte sich somit drei Wochen vor der SM erfreulich in Szene. Die Athletinnen und Athleten zeigten, dass sie im Sommer nicht nur an der Sonne lagen.

1. August Meeting Affoltern a.A.

(01.08.2015) Nicht ein grosses Feuerwerk, aber ein paar gute Resultate gab es in Affoltern. Vor allem die Newcomer setzten sich positiv in Szene. William Beais (U18 M) lief über 100m 11.86. Für Livio Kurz (U18 M) stoppten die Uhren bei 12.53. Im Weitsprung erreichte er eine Weite von 5.33m. Jann Tscharner (MAN) testete seine Form über 1000m und lief 2:30.95. Marco Kubli (MAN) zeigte im selben Rennen mit 2:46.44 aufsteigende Form. Gian Reto Pfister (U20 M) erreichte im Dreisprung 12.71, was für ihn PB bedeutet. Gino Derungs (U16 M) sprintete über 80m nach 9.68 ins Ziel und landete im Weitsprung bei 5.47m; Die Kugel stiess er auf 12.08m. Selina Seiler (U18 W) lief über 100m 13.55 und sprang 4.32m. Ein weiteres neues Gesicht, Ronja Muoth (U18 W), lief die 100m in 13.81 und stiess die Kugel 9.66m weit. Melina Luck (U18 W) erreichte über 100m 14.00 und erreichte im Kugelstossen 9.66m.

Swissalpine Marathon

(25.07.2015) Daniel Bolt erreichte im K78 als bester Schweizer Platz 5. Er lief nach 6:48.55 ins Ziel ein. Das Rennen wurde vom Ukrainer Evgenii Glyva gewonnen.

Ultraks Engadin

(04.07.2015) Als Hauptprobe für den K78 war Daniel Bolt (MAN) beim Ultraks Engadin über 30km in 3:00.24 als erster zuhause.

UBS Kids Cup Bündner Final

(24.06.2015) Am Bündner Final des UBS Kids Cup qualifizierten sich Anouk Lori (W9), Saskia Gabathuer (W14), Sam Lea Donnelllon (W15), Daniel Mani (M13), Armin Casutt (M14) und Gino Derungs (M15) für den Schweizer Final. Und es gab weitere gute Resultate. Die Rangliste

Regionen Meisterschaften Ostschweiz

(20./21.06.2015) Ein Grossaufgebot von Nachwuchs-Athletinnen und -Athleten massen sich an den Regionen Meisterschaften Ostschweiz in Winterthur. Der "Abräumer" war Daniel Mani. Der U14-Atlhet gewann über 60m in 7.99, über 600m in 1.38.39 und im Weitsprung mit 5.55m; zudem holte er Bronze im Kugelstossen mit 9.18m und im Speerwerfen mit 33.83. Ivo Becker (U18 M) gewann Bronze über 800m in 2:05.32 und erreichte damit auch die SM-Limite; Dano Zulauf wurde in diesem Rennen 7. in 2:13.43. Marc Becker (U18 M) qualifizierte sich über 300mH für den Final, unterbot die Limite für die SM und wurde 7. (44.03/44.64). Im Speer klassierte er sich mit 37.33m als 9. Gino Derungs (U16 M) arbeitete sich über 80m in den Final, wo er sich mit 9.59 ebenfalls eine Bronzene sicherte; im Hochsprung klassierte er sich mit 1.50m als 16., im Kugelstossen mit 11.42 als 10., im Diskus mit 28.32m als 9. Aenea Lanfranchi hatte sich ein Monsterprogramm vorgenommen; nach dem Ausscheiden über 60m (9.48) qualifizierte er sich über 600m für den Final, bevor er über 2000m in 7:34.10 den fünften Platz eroberte, im Weitsprung wurde er mit 3.85 22. Jan Gredig (U14 M) zeigte gute Leistungen in den Wurfdisziplinen. Die Kugel stiess er auf 8.78 (6. Platz), den Diskus warf er auf 25.76m (4.) und den Speer auf 30.08m (8.). Bei den Girls glänzte allen voran Nina Gredig (U16 W) im Hochsprung. Mit 1.56m holte sie Bronze und die SM-Limite. Über 80m lief sie 11.63, über 600m 1:53.93 und im Weitsprung erreichte sie mit 4.56m Platz 23. Melina Luck (U16 W) lief über 28.17 über 200m. Sam Lea Donnellon (10.94/10.87) und Saskia Gabathuer (U16 W) (11.15/11.09) drangen über 80m in den Halbfinal vor. Im Weitsprung landete Sam nach 4.74m im nassen Sand (13.), Saskia nach 4.71m, Lorena Seiler nach 4.19m (40.) und Lorena Rodondi nach 4.01m (46.). Lorena Seiler liess sich über 60m in 11.40 stoppen, über 600m in 1:57.16, Lorena Rodondi lief die 60m in 12.14. Im Speerwurf erreichten Saskia Gabathuler mit 34.51m und Sam Lea Donnellon mit 34.21m die Plätze 6 und 7. Bei den U14 W erreichten Ilaria Iseli über 60m 9.63, im Weitsprung 3.81m, Sara Lunah Jaeger über 60m 9.87, im Hochsprung 1.10m, im Weitsprung 3.17m und im Kugelstossen 4.99m, Jil Reiniger über 60m 9.87 und im Weitsprung 3.31m, Lea Durisch über 60m 9.37, über 600m 2:00.05, im Hochsprung 1.25m, im Weitsprung 3.97m und im Kugelstossen 6.33m, Annatina Schlegel über 60m 10.60, im Weitsprung 3.60m und im Kugelstossen 5.18m, Smilla Senn über 60m 8.87 im Vorlauf und 9.25 im Halbfinal, im Hochsprung 1.20m und im Weitsprung 4.30m, Aline Schweiger über 60mH 12.66, über 600m 2.02.05 und im Weitsprung 3.92m, Sina Gartmann über 600m 2.07.24 und im Speerwurf 10.45m. Der LABTV hat quantitativ und qualitativ eine gute Visitenkarte in Winterthur hinterlassen.

Team EM in Heraklion (GR)

(20./21.06.2015) Christoph Graf lief für die Schweiz über 3000m. In einem engagierten Rennen kämpfte er sich in 8:14.53 auf Platz 6. Das Schweizer Team schaffte den erhofften Ligaerhalt. Und Christoph geht nun nach einer langen Saison in den USA in die Trainingspause.

UBS Kids-Cup und Churer Lauf-Parade

(17.06.2015) Zahlreiche Nachwuchsathleten glänzten an der lokalen Ausscheidung Chur des UBS Kids Cup. Am Bündner Final geht es dann um den Einzug in den Schweizer Final im Zürcher Letzigrund. Saskia Gabathuler figuriert auf der Schweizer Bestenliste derzeit bei den W14 auf Platz 2, Fabienne Rieder auf Platz 7 und Lea Flepp auf Platz 15. Sam Lea Donnellon meldet sich nach einer Verletzungspause bei den W15 auf Platz 2 zurück. Ebenso hat Daniel Mani bei den M13 bisher die zweitbeste Leistung erzielt. Armin Casutt ist bei den M14 auf Platz 7 und Gino Derungs bei den M15 auf Platz 3. Fazit: Unsere Nachwuchsathleten sind "national dabei".

Frauenlauf

(14.06.2015) Stéphanie Süess erreichte über 10km den 10. Kategorienrang. Sie lief nach 42:27.4 ins Ziel.

LGT Alpine Marathon

(13.06.2015) Daniel Bolt lief am LGT Alpine Marathon auf Platz 6 (3:33.17.7). Er bereitet sich intensiv auf den Swiss Alpine Marathon in Davos vor. Den LGT bestritt er zur Vorbereitung. Der Fahrplan stimmt.

TG/SH-Kantonalmeisterschaften

(13./14.06.2015) Gian Reto Pfister (U20 M) erreichte im Dreisprung 11.94m. Er hat in dieser Saison die 12m-Marke bereits übersprungen. Karin Disch (U20 W) verbesserte ihre PB über 400m Hürden auf 64.75. Die Limite unterbot sie damit bei Weitem. Lia Blumenthal bliebt mit 70.45 ebenfalls unter der geforderten Marke von 74s. Selina Seiler sprang 4.78 m weit.

Swiss Athletics Sprint

(05.06.2015) Am Bündner Final in Landquart sprintete der Nachwuchs um den Einzug in den Schweizer Final. Die 7-9-jährigen massen sich über 50m, die 10-12-jährigen über 60m, die 14- und 15-jährigen über 80m. Bei den Mädchen M12 belegten Livia Pally (9.03), Sarah Luna Jäger (9.85), Annatina Schlegel (10.31), Sina Gartmann (10.62) und Tina Comte (10.89) geschlossen die Plätze 2-7. Smilla Senn gewann bei den M13 in 9.07; Yara Thomann (9.54) und Lea Durisch (9.59) wurden 3. und 4., Jil Reiniger (9.67) und Valentina Bricalli (9.91) 6. und 8. Saskia Gabathuler siegte bei den M14 in 11.09. Lorena Seiler (11.47) und Nina Gredig (11.57) klassierten sich als 3. und 4. bei den M15. Aenea Lanfranchi (9.54) wurde in der Kategorie K12 2. Daniel Mani (8.01) lief bei den K13 der Konkurrenz davon, Jan Gredig (9.07) und Julian Paravicini (9.88) wurden 3. und 4. Armin Casutt (10.42) warf bei den K14 die Brust als 1. ins Ziel. Gino Derungs (9.69) und Florian Jost (11.69) buchten die ersten 2 Plätze bei den K15.

Nationales Nachwuchsmeeting Bern

(30.05.2015) Karin Disch (U20 W) glänzte über 400m mit einem Sieg und einer Zeit von 60:32. Damit pulverisierte sie ihre PB und unterbot die SM-Limite klar. Saskia Gabathuler (U16W) erreichte über 80m 10.84, im Weitsprung 4.84m und im Speerwurf 33.38m.

Laufsportabend Uster Running

(29.05.2015) Ulisses Joos (MAN) lief über 5000m als 2. ins Ziel. Mit 15:17.71 unterbot er die SM-Limite, blieb mit der erreichten Zeit aber unter seinen Möglichkeiten.

Susanne Meier Memorial Basel

(25.05.2015) Lukas Zulauf (U20 M) durfte mit 2:03.97 über 800m das Erreichen der SM-Limite feiern. Dano Zulauf (U18 M) konnte mit 2:15.98 seine gute Leistung vom Auffahrtsmeeting in Langenthal nicht ganz bestätigen. Gian Reto Pfister (U20 M) qualfizierte sich mit 12.25m im Dreisprung ebenfalls für die SM und sprang nahe an seien PB. Selina Seiler (U20 W) steigerte ihre Saisonbestleistung über 100m auf 13:56 und sprang 4.70m weit. Karin Disch (U20 W) schrammte mit 65:32 über 400mH knapp an ihrer PB des Vorjahres vorbei. Die SM-Limite hat sie mit dieser Zeit bei Weitem geschafft.

Nationales Mehrkampfmeeting Landquart

(23./24.05.2025) Mehrere Nachwuchsathleten setzten sich am Mehrkampfmeeting in Landquart trotz Wind und kalten Temperaturen positiv in Szene. Allen voran Daniel Mani, welcher den 5-Kampf in seiner Kategorie U4 M mit 2628 Punkten gewann; Tom Zippert wurde mit 1650 Punkten 10. und Aenea Lanfranchi mit 1469 Punkten 13. Gino Derungs erreichte im 6-Kampf der U16 M mit 3313 Punkten Platz 14. Nina Gredig und Saskia Gabathuler belegten im 5-Kampf der U16 W mit 2828 bzw. 2673 Punkten die Plätze 14 und 18. Smila Senn erreichte bei den U14 W 2243 Punkte und damit den 14. Platz, Lea Durisch wurde mit 2167 Punkten 16. und Sara Luna Jaeger mit 1656 Punkten 31.

SVM Nachwuchs

(17.05.2015) Eine U18 M- und eine U16 W-Equipe traten am SVM-Wettkampf im Hochdorf an. Am meisten Punkte trugen seitens der Jungs Gino Derungs mit 11.81 über 100m, Ivo Becker mit 54.51 über 400m und die 4x100m-Staffel (Daniel Mani, Marc Becker, Gino Derungs, Marcel Kant) mit 48.02 bei. Bei den Girls taten sich Saskia Gabathuler mit 10.60 über 80m und erreichter SM-Limite sowie Nina Gredig mit 1.50m im Hochsprung besonders hervor. Sam Lea Donnellon knackte im Speerwurf mit 35.58m die SM-Limite. Der 13-jährige Daniel Mani bewies sein Talent über 100m mit 12.71. Von ihm wird noch zu hören sein.

Fotos vom SVM

Nationales Auffahrsmeeting Langenthal

(14.05.2015) Selina Seiler (U20 W) erreichte über 100m 13.83 und im Weitsprung 4.95m. Karin Disch (U20 W) lief über 600m 1.44.16. Dano Zulauf (U18 M) sicherte sich mit 1.33.64 die SM Teilnahme über 800m. Ivo Becker (U18 M) lief über 1000m engagiert, die Uhren stoppten bei 2.45.26. Marco Kubli (MAN) meldete sich mit 2.50.86 über 1000m nach einer längeren Pause auf der Bahn zurück.

Crosslauf Pany

(14.05.2015) Daniel Bolt (MAN) holte sich den klaren Tagessieg bei den Männern. David Fischer entschied die Konkurrenz der U14 M für sich.

Mille Gruyère Regionalfinal Zürich

(11.05.2015) David Fischer qualifizierte sich am Regionalfinal Zürich in Regensdorf für den Final. Er lief die 1000m in 3:02.41 und siegte damit in seiner Kategorie.

Eröffnungsmeeting Cham

(09.05.2015) Am Eröffnungsmeeting in Cham lief Gian Reto Pfister (U20 M) über 100m 11.68 und über 300m überzeugende 37.42. Livio Kurz (U20 M) erreichte über 100m 12.36 und im Speer 27.92m. Für Ursin Risch (U20 M) stoppten die Uhren über 100m bei 12.37. Im Hochsprung gelangen ihm 1.70m. Lukas Zulauf (U20 M) lief über 1000m 2.47.77. Karin Disch (U20 W) deutete ihre Möglichkeiten mit 43.62 über 300m an. Saskia Gabathuler (U16 W) knackte im Weitsprung die magisch 5m Marke mit 5.01. Damit qualifizierte sie sich für die Schweizer Meisterschaften. Über 80m erreichte sie 11.16, im Speerwurf 27.71m. Melina Luck (U18 W) lief über 100m 14.09.

GP Bern

(09.05.2015) Ulisses Joos sorgte am GP Bern als dritter Schweizer für Furore. Er lief in 52.48 auf Platz 17. Gewonnen wurde das Rennen vom Neo-Schweizer EM-Teilnehmer Tadesse Abraham in 47.57. Die Nachwuchsläufer Ivo Becker und Dano Zulauf waren nach 1.09.37 bzw. 1.12.49 im Ziel.

Zuger Frühjahrsmeeting und UBS Kids Cup

(02.05.2015) Saskia Gabathuler gewann die lokale Ausscheidung des UBS Kids Cup in Zug. Mit 2243 Punkten setzte sie sich auf Platz der aktuellen nationalen Bestenliste. Selina Seiler (U20 W) startete über 100m in 13.61 und im Weitsprung mit 4.58m in die Saison. Melina Luck (U18 W) debütierte über 100m mit 13.76 und im Weitsprung mit 4.11m . Fabienne Rieder (U16 W) überzeugte über 80m mit 10.87 und im Weitsprung mit 4.64m, Saskia Gabathur (U16 W) erreichte über 80m 11.13 und im Weitsprung 4.45m.

Trail Running

(25.04.2015) Am Innsbruck Alpine Trail Run Festival lief Daniel Bolt der Konkurrenz der Männer über 40 km davon. Er gewann in 3:37.36 mit über 48 Minuten Vorsprung.

Frühlingslauf

(11.04.2015) Ulisses Joos wurde seiner Favoritenrolle am Bündner Frühlingslauf gerecht. Er gewann das Rennen über die Halbmarathondistanz in 1:11.59.8. Daniel Bolt wurde in 1:14.18.4 3.

Ochsenweidelauf Zizers

(06.04.2015) Durch einen Sieg bei den MAN am Ochsenweidelauf in Zizers wurde Daniel Bolt erneut Bündner Cross Meister. Ivo Becker gewann vor Dano Zulauf bei den MU 18. Lorena Cadalbert trug bei den WU 12 den Sieg nach Hause. Lea Durisch (WU 14) und Florian Jost (MU 16) wurden beide 2, Lukas Zulauf bei den U20 M 3. Die vollständigen Resultate.

SM 10 km Strasse

(28.03.2015) Ulisses Joos sicherte sich an der 10 km SM auf der Strasse in Uster eine Top Ten-Klassierung. In der tollen Zeit von 31.04.6 platzierte er sich auf Rang 9. Das Rennen wurde vom Neo-Schweizer Marathon-Ass Tadesse Abraham in 29.50.2 gewonnen.

Finnenbahn Eröffnung

Die beleuchtete Finnenbahn ist offiziell eröffnet. Marco Engel als Pumpiläufer für BTV Chur Leichtathletik und unser Verein haben die Sanierung und Beleuchtung mit Fr. 20'000.00 unterstützt. Stadtrat Tom Leibundgut liess es sich nicht nehmen, die neue Laufpiste mit seinem Mitarbeiter persönlich zu testen. BTV Leichtathleten und Gäste legten am Eröffnungsabend insgesamt rund 150 km zurück.

Cross SM

(28.02.2015) Jann Tscharner setzte an der Cross SM in Lausanne den Glanzpunkt. Er holte sich im Kurzcross der Männer SM-Bronze. Im international besetzten Rennen, das in horrendem Tempo gelaufen wurde, erreichte er hinter zwei Schweizern und drei Franzosen den 6. Platz, was Rang 3 der SM bedeutete. Ein toller Abschluss der Wintersaison. Ulisses Joos konnte im Feld der Männer nach einer Nachtschicht nicht die bestmöglich Leistung abrufen und wurde 26. David Fischer (U14 M) sammelte mit einem guten 12. Platz weitere Erfahrungen auf nationaler Ebene.

Ruedis Fotos

Christoph Graf in den USA weiter erfolgreich

(23./24.02.2015) Ein Mammut-Programm absolvierte Christoph Graf an den Sun Belt Indoors. Zuerst verbesserte er seine PB über 3000 m auf 8:19.43, wobei er sich in einer fulminanten Endphase den Sieg sicherte. Am Folgetag schloss er einen Meilenlauf an, ehe er über 5000 m noch eine Zeit von 14:42 erreichte. Das lässt nur einen Schluss zu: Christoph hat einen drauf.

Nachwuchs Hallen SM Magglingen

(20./21.02.2015) Exploits blieben an der Hallen SM des Nachwuchses in Magglingen aus. Gian Luca Petrillo (U20 M) landete im Dreisprung grippegeschwächt bei 12.03 m, was für Platz 9 reichte. Karin Disch (U20 W) lernte über 1000m den Hammermann kennen und lief in 3.17:46 auf Rang 10. Karin Rieder (U16 W) konnte im 60 m Lauf immerhin eine PB schreiben lassen. Für einen Finalplatz reichte es beim SM-Début indessen noch nicht. Saskia Gabathuler (U16 W) musste nach einem Fehlstart die Bahn räumen.

Hallen-SM in St. Gallen

(15.02.2015) Jann Tscharner lief an der Hallen-SM über 3000m in 9:46.69 auf Platz 5. Obwohl er sich nicht spezifisch auf Hallenrennen vorbereitet hatte, zeigte er einen guten Formstand.

U23 Bestleistung für Christoph Graf

(13.02.2015) Christoph Graf verbesserte mit 4:06.14 die Schweizer Bestleistung der Kategorie U23 über die Meile. Er stellte damit die bisherige Bestmarke von Peter Wirz, gelaufen 1981 in Moskau, ein.

Liechtensteinische Crossmeisterschaften

(01.02.2015) An den offenen liechtensteinischen Crossmeisterschaften schnitt die kleine Delegation Läufer gut ab. Jann Tscharner (MAN) dominierte den Kurzcross nach Belieben und lief als klarer Sieger ein. Ulisses Joos (MAN) musste sich im Langcross nur vom St. Galler Fabian Downs geschlagen geben. Und David Fischer (U14 M) stand seinen älteren Vereinskollegen nicht nach. Er wurde nach einem engagierten Rennen ebenfalls zweiter.

Nationales GGB Hallenmeeting in Magglingen

(31.01./01.02.2015) Geglückte Formtests auch in Magglingen. Gian Reto Pfister und Gian Luca Petrillo (beide U20 M) erreichten im Dreisprung aus dem Wintertraining heraus persönliche Bestmarken in der Halle. Saskia Gabathuler (U14 W) lief über 60m 8.50. Im Weitsprung landete sie bei 4.66m.

Nationales Hallenmeeting St. Gallen

Saskia nimmts mit Lisa auf

(18.02.2015) Das nationale Hallenmeeting in St. Gallen eröffnete die Gelegenheit für einen ersten Formtest. Saskia Gabathuler und Fabienne Rieder (beide U16 W) fielen besonders auf. Sie qualifizierten sich über 60m mit 8.36 und 8.39 beide für den B-Final, wo sie mit 8.43 und 8.48 die Plätze 2 und 4 belegten. Lukas Zulauf (U20 M) wurde über 800m 2. in 2:10.21, nachdem er die Startphase gehörig verschlafen hatte. Aber auch die anderen Startenden dürfen mit ihrem Saisoneinstand mehrheitlich zufrieden sein.

Cross in Gettnau

(18.01.2015) Nach längerer Verletzungspause gelang Jann Tscharner ein erfreuliches Comeback. In der Kategorie Kurzcross musste er sich nur vom Innerschweizer Matthias Schöpfer schlagen lassen und lief auf Platz 2.

3000m PB für Christoph Graf

(Mitgen.) Christoph Graf startete fulminant in die US-Hallensaison. Am TM Commodore Invitational lief er über 3000m in der Halle in 8:20.87 eine PB.

Zürcher Silvesterlauf

(14.12.2014) Ulisses Joos zeigte am Silvesterlauf, dass er schon Einiges drauf hat. Er klassierte sich in der Elite auf Platz 19, inmitten von Schweizer Spitzenläufern. Das Rennen wurde vom Kenianer Abraham Kipyatich vor dem Schweizer Tadesse Abraham gewonnen. David Fischer stellte sein Talent erneut unter Beweis. Er wurde in der Kategorie U14 M guter 7.

Basler Stadtlauf

(29.11.2014) Am Basler Stadtlauf mass sich Ulisses Joos (MAN) mit der Elite. Im Rennen über 7.55 km, das von Tadesse Abraham gewonnen wurde, lief er auf Platz 24 (23:40). David Fischer stieg zuoberst aufs Podest. Er gewann die Kategorie U14 M.

Christoph Graf in den USA

Christoph Graf absolviert in den USA eine erfolgreiche Cross-Saison. Mit seinem Team der South Alabama Jaguars gewann er die Cross Country Conference Championships. Anlässlich der South Region Championships qualifizierte er sich mit Rang 9 als Einzelläufer für die NCAA Cross Country Nationals. Hier erwischte er nicht seinen besten Tag und er musste sich im riesigen Feld mit Platz 185 begnügen. Die News von Christoph