Sie sind hier: Startseite » Archiv » Archiv 2011/2012

Archiv 2011/2012

Basler Stadtlauf

(26.11.2011) Am Basler Stadtlauf wurde Jann Tscharner in der Elite über 10 km mit der Zeit von 31:16 dreissigster. Ulysse Joos erreichte Platz 38 (32:12), Florian Suter Platz 43 (32:38). In den Nachwuchskategorien bewiesen Chiara Zulauf als 12. bei den Schülerinnen I, Dano Zulauf als 8. bei den Schülern II und Livio Zulauf als 134. bei den Schülern III ihre Ausdauer.

Zürcher Silvesterlauf

(11.12.2011) Jann Tscharner zeigte einen guten Trainingsstand und gewann zusammen mit Lisa Kurmann (LV Winterthur) die Kategorie Sie & Er. Ulisses Joos lief bei der Elite auf Platz 38 und Florian Suter (U20) erkämpfte sich im Feld der Cracks Platz 41.

Cross Affoltern

(08.01.2012) Jann Tscharner (85) gewann das Rennen der Männer. Er dominierte das Verfolgungsrennen über 2 und 4 km. David Fischer(02) wurde bei den U12 M 4. Sebastian Helbig (95) bei den U18 M 9. und Chiara Zulauf (02) beendete ihr Cross Début bei den U12 W mit einem 15. Rang. Der Lauf zählte zur Wertung des Swiss Athletics Cross Cup.

Internationales Cross Lausanne

(14.01.2012) Über die Kurzdistanz von 3 km setzte sich Jann Tscharner vor alle Läufer des CISM-Kaders, mit Ausnahme von Marco Kern, der den Tagessieg für sich beanspruchte. Wird 2012 seine Saison?

Hallenmeeting St. Gallen

(23.01.2012) Am Hallenmeeting in St. Gallen absolvierten mehrere Athleten einen ersten Formtest. "Teilweise gelungen" lautet das Prädikat für die meisten unter ihnen. Jann Tscharner (MAN) gewann den 1500m Lauf der Männer zwar klar; wegen der Zeit von 4:06.07 konnte er allerdings nicht jubeln. Fabio Senti (MAN) lief die 60m in 7:58, erzielte mit 8:96 eine PB über 60mH und sprang 6.16m weit. Fabio Crameri (U20 M) erzielte über 60m 7:85 und freute sich dann über die Zeit von 23:80 im 200m-Lauf. Gian Luca Petrillo (U18 M) zeigte sein Talent mit 7:58 über 60m, 24:20 über 200m und 5.87m im Weitsprung. Timo Laimbacher (U18 M) sprintete die 60m in 7:93 und die 200m in 25:59. "Steigerungsfähig" dürfte Mithunan Vijayaratnam (U16 M) seine Zeit von 25:94 über 200m einschätzen. Gut war die Ausbeute für Gian Reto Pfister (U16 M) mit 7:87 über 60m, 5.27m im Weitsprung und 9.78m im Kugelstossen. "Teilweise gelungen" ist der Wettkampf auch Selina Seiler (U18 W) mit 8:61 über 60m und 2:56.89 über 800m, Lorena Zimmermann (U16 W) mit 8:68 über 60m und 2:57.08 über 800m und Mara Petrillo (U16 W) mit 9:16 über 60m, 3.72m im Weitsprung und 7.66m im Kugelstossen. The show must go on.

Hallenmeeting Magglingen

(28.01.2012) Am Hallenmeeting in Magglingen gab es gute Resultate. Fabio Senti (MAN) steigerte seine PB über 60mH auf 8:85. Über 200m lief er in Lichtgeschwindigkeit. Die Zeit: 0:00. Oder ist eher die Zeitmessung ausgefallen? Fabio Crameri (U20 M) bretterte die 400m in 52:57.

Hallen-Meeting Magglingen

(04.02.2012) Jann Tscharner steigerte sich am Hallenmeeting in Magglingen über 1500m. Mit 3:58.27 gewann er das Rennen souverän. Auf die weiteren Wettkampfeinsätze darf er sich in dieser Form freuen.

Liechtensteiner/Vorarlberger Cross in Eschen

(05.02.2012) An den Liechtensteiner- und Vorarlberger Cross-Meisterschaften, welche zum Schweizer Cross Cup zählen, setzten unsere Nachwuchs-Läufer/innen positive Akzente. Florian Suter lief bei seinem ersten Cross-Einsatz in der laufenden Saison auf Platz 2 der U20 M. Sebastian Helbig küsste unfreiwillig den Boden, was ihn einige Sekunden kostete. Platz 5 blieb ihm dennoch. 2. wurde auch Karin Disch bei den U16 W. Sogar einen souveränen Sieg buchte Dano Zulauf in der Kategorie U14 M. David Fischer lief auf Platz 4 bei den U12 M und Chiara Zulauf platzierte sich bei den U12 W auf Rang 8.

Hallen-SM St. Gallen

(19.02.2012) Jann Tscharner war als Medaillenanwärter des 3000m Laufes gehandelt worden. Zu Recht: Seinen guten Formstand hatte er anlässlich von ersten Cross- und Hallenrennen unter Beweis gestellt. Aber es sollte nicht sein. Um eine lausige Hundertstelsekunde verpasste Jann den Bronzeplatz. Seine Zeit: 8:32.68. Seine Aussichten für die kommenden Rennen: Jann's Tag kommt noch.

Hallen-SM Nachwuchs

(26.02.2012) An den Hallen Schweizer Meisterschaften des Nachwuchses in Magglingen kam Gian Luca Petrillo (U18 M) über 60m in 7:85 nicht auf die gewünschten Touren. Im Weitsprung resultierte mit 6.04m dann ein guter 6. Platz. Gian Reto Pfister (U16 M) setzte seine Bestmarke über 60m auf 7:74, ein tolles Resultat.

Cross-SM Näfels

(04.03.2012) Langstreckler Florian Suter zeigte an den Cross Schweizer Meisterschaften in Näfels, dass er auch im Cross zu den Besten des Landes gehört. Er erkämpfte sich bei den U20 M mit einem klug eingeteilten Lauf Bronze. Ein Abonnement für 4. Plätze hat offenbar Jann Tscharner gelöst. Im Kurzcross der Männer lief er stets in der Spitzengruppe mit. Als die Post abging, konnte er sich auf Platz 4 schieben. Nach einem 4. Rang in der Halle verpasste er damit erneut nur knapp das erhoffte Edelmetall. Gut setzte sich auch der Nachwuchs in Szene. Chiara Zulauf wurde bei den U12 W 7., Dano Zulauf holte sich bei den U14 M Rang 9, David Fischer erreichte bei den U12 M einen respektablen 16. Platz. Sebastian Helbig (U18 M) büsste mit Rang 24 seinen krankheitsbedingten Trainingsrückstand und Karin Disch (U16 W) zahlte mit Rang 32 noch etwas Lehrgeld.

Halbmarathon Den Haag

(11.03.2012) Dani Bolt eröffnete seine Saison mit 1:15.49 im Halbmarathon. Nach gesundheitlichen Schwierigkeiten während des Aufbautrainings im Winter ist er nun auf dem Weg zurück.

Kerzerslauf

(17.03.2012) Florian Suter gewinnt den Kerzserslauf bei den U20 M. Über 15km dominierte er seine Kategorie in 51:59.

UBS Kids Cup Final

(18.03.2012) Für den Schweizer Final des UBS Kids Cup Team hatten sich zwei unserer Nachwuchsteams qualifiziert. Beim grossen Showdown in Frauenfeld kämpften die Kids tapfer, auch wenn ihnen teilweise das Pech an den Schuhen klebte. Für die U14 W resultierte Platz 12, für die U12 mixed Platz 5.

10km Schweizer Meisterschaften Strasse

(31.03.2012) Florian Suter ist Schweizer Meister der U20 M über 10'000m auf der Strasse. Mit 32:30 distanzierte er den Zweitplatzierten um ganze 23 Sekunden. Für diese Topleistung durfte er sich eine "fette" Goldmedaille umhängen lassen. Bilder

Lauf-Day Eglisau

(01.04.2012) Am Lauf-Day in Eglisau holte sich Daniel Bolt bei den Männern den Tagessieg. Er gewann den Lauf über 10 km im Gelände in 35:41.

Ochsenweidelauf

(09.04.2012) Anlässlich des Ochsenweidelaufes wurden auch die Bündner Crossmeisterinnen ermittelt. Für unsere Läuferinnen gab es nicht wenige Titel und Medaillen. Bei den Männern setzt es einen "Dreifachen" ab mit Jann Tscharner, Florian Suter und Daniel Bolt, bei den Frauen einen "Einfachen" mit Simone Zwinggi. Christoph Graf gab sein Comeback nach Verletzungspause mit einem Sieg bei den U20 M, Marino Capelli fand sich auch ohne Ski zurecht und gewann bei den U18 M. Selina Seiler vergoldete ihren Start bei den U18 W, Flurina Durisch dominierte die U14 W. Geschlossen Platz 1-3 holten sich bei den U14 M Ivo Becker, Marc Becker und Dano Zulauf. David Fischer überquerte bei den MU10 als erster das Ziel. Und natürlich gab es weitere persönliche Erfolge. Die Rangliste.

Frühlingslauf

(14.04.2012) Ulysses Joos gewann erneut den Frühlingslauf (1:09.09). Einen 3. Platz gab es für Daniel Bolt (1:09.37). Die Zeiten sind allerdings mit Vorsicht zu geniessen. Die Spitze wurde fehlgeleitet und lief gemäss Angaben der Presse ca. 2 km zu wenig.

Luzerner Stadtlauf

(28.04.2012) Florian Suter schrammte als 4. am Luzerner Stadtlauf in der Kategorie Nachwuchs Elite (U20 M) nur knapp am Podest vorbei. Er zeigte damit, dass er auch auf kürzeren Strecken "parat" ist.

Meeting Willisau

(05.05.2012) AJann Tscharner und Christoph Graf starteten in die Bahnsaison. Über 1000m blieben sie beide unter 2:30. Jann (MAN) wurde in 2:29.90 gestoppt, Christoph (U20 M) nur einen Wimpernschlag dahinter in 2:29.94. Für Christoph bedeutet die Zeit eine PB und eine Rückmeldung nach einer längeren Verletzungspause.

GP Bern

(12.05.2012) Florian Suter dominierte auch am GP Bern seine Kategorie. Er lief die 10 Meilen in neuer PB von 53.56. Ulysses Joos wurde in 53:19 in der Gesamtwertung 28.

Jugend Mehrkampf Zizers

(12.05.2012) Unser Nachwuchs feierte den Saisonauftakt mit guten Resultaten. Flurina Durisch und Sam Lea Donnellon belegten bei den U14 W die Plätze 3 und 4, Xenia Melas, Lorena Seiler und Natascha Bieler folgten auf den Plätzen 9, 12 und 13. Ramon Schneebeli wurde bei den U14 M 4., Florian Jost und Thomas Paravicini belegten die Plätze 11 und 12. Bei den U16 W feierten Luzia Würtenberger und Annina Grond einen Doppelsieg. Kayla Mezker, Lara Petrillo und Lorena Zimmermann rundeten die Bilanz mit den Rängen 4-6 positiv ab. Gian Reto Pfister und Tobias Marty landeten ebenfalls einen Doppelsieg in der Kategorie U16 M. Die Rangliste

Meeting Horw

(12.05.2012) Die Sprinter/innen litten unter kalten und nassen Verhältnissen. Dennoch hagelte es persönliche Bestleistungen. Jacqueline Gasser liess über 200m nichts anbrennen und gewann in 11:97. Fabio Crameri (U20 M) startete mit zwei PB's in die Saison und liess sich über 100m 11:72 und über 200m 23.32 schreiben. Die fehlenden 2/100 für die SM-Limite sparte er sich für das nächste Rennen auf. Gian Luca Petrillo (U18 M) schraubte seine PB über 200m auf 23:45 und sicherte sich damit die Teilnahme an der SM vorzeitig. Timo Laimbacher (U18 M) verbesserte sich über 100m auf 12:45 und über 200m auf 25:37. Fabio Senti lief die 110mH in 15:95, was auch für ihn PB und SM-Limite (U23) bedeutete. Über 200m steigerte er sich auf 23:36. Lia Blumenthal (U18 W) zeigte über 100mH einen tollen Lauf, was die Zeit von 16:66 bestätigt. Selina Seiler (U18 W) debütierte über die gleiche Distanz in 18:44 und landete nach 4.11m im nassen und kalten Weitsprungsand.

Auffahrtsmeeting Langenthal

(17.05.2012) Jann Tscharner wurde über 1000m in die 2. Serie verdonnert. Er gewann das Rennen in 2:29.01. Christoph Graf (U20 M) lief die 3000m in 8:42.65, was persönliche Bestleistung bedeutet.

Einladungsmeeting in Nottwil

(19.05.2012) Anlässlich eines Einladungsrennens in Nottwil legte Jacky Gasser 23:68 über 200m vor. Sie verpasste damit die Limite für die EM in Helsinki beim ersten Saisonstart in ihrer Spezialdisziplin um nur 3/100 S. Das Rennen gewann sie mit 1/100 S. Vorsprung vor Léa Sprunger.

Nationales Mehrkampfmeeting in Landquart

(19./20.05.2012) Am nationalen Mehrkampfmeeting in Landquart waren mehrere Top 10 Plätze zu verzeichnen. Kayla Mtezker wurde im 5-Kampf der U16 W 10. (2650 Punkte), Flurina Durisch bei den U14 W 9. (2475 Punkte). Lea Durisch erreichte im 4-Kampf bei den U12 W den 6. Platz (1181 Punkte). Gian Reto Pfister und Tobials Marty belegten im 6-Kampf der U16 M geschlossen die Plätze 6 (3430 Punkte) und 7 (3332 Punkte), Ivo Becker und Marc Becker im 5-Kampf der U14 M die Plätze 3 (2560 Punkte) und 4 (2359 Punkte, Florian Jost wurde 10. (1756 Punkte). Tom Zippert holte sich im 4-Kampf der U12 M den 7. Platz (1022 Punkte). Alle Resultate

Cosinus Kurpfalz Gala in D-Weinheim

(27.05.2012) Jacqueline Gasser pulverisierte anlässlich des internationalen Meetings in D-Weinheim ihre eigenen Bündner Rekord über 200m. Die Uhren stoppten bei 23:40. Die Limite für die EM in Helsinki hat Jacky damit in der Tasche. Mit der 4x100m Staffel der Schweizer Nationalmannschaft in der Besetzung Cueni, Sprunger, Gasser, Sprunger lief sie zum Dessert noch 44:15. Das ist die drittbeste, je von einer Schweizer Frauenstaffel gelaufene Zeit. C'est pas mal, Jacky!

49. Birkhäuser + GBC Susanne Meier Memorial

(28.05.2012) Fabio Senti (MAN knackte über 400mH trotz nicht optimalem Lauf die SM Limite (57.93). Für Fabio Crameri (U20 M) resultierten über 400m 51:81; eine leichte Oberschenkelverletzung hinderte ihn an einer schnelleren Zeit. Jann Tscharner (MAN) musste den 1500m Lauf allein gestalten. Die Uhren stoppten für ihn bei 3:57.96.

TG/SH Einkampfmeisterschaften, Frauenfeld

(02.06.2012) Fabio Senti löschte anlässlich der offen ausgeschriebenen Kantonalmeisterschaften TG/SH den uralt Bündner Rekord von Jürg Kurath über 400m H. Seine neue Marke steht bei 56.32. Keine Zeit gab es über 200m für Gian-Luca Petrillo. Der Grund: Die Zeitmessung fiel aus.

WM-Limite für Christoph Graf

(02.06.2012) Barcelona retour löste Christoph Graf an der Sparkassen-Gala in D-Regensburg. Mit 9:07.58 unterbot er die geforderten 9:10.00 über 3000m Steeple. Das bedeutet: WM-Limite und Startplatz an der U20 WM in E-Barcelona. Christoph liess sich vom Umstand, dass er das Rennen in der zweiten internationalen Serie allein gestalten musste, nicht beirren. In regelmässigem Tempo schaffte er beim ersten Versuch die geforderte Norm.

Internationales Meeting Bellinzona

(05.06.2012) Jann Tscharner lief am internationalen Meeting in Bellinzona eine gute 1500m-Zeit. Im schnellen Feld steigerte er seine Saisonbestzeit auf 3:54.57.

Abendmeeting Freienbach

(06.06.2012) Keine Top-Resultate gab es am Abendmeeting in Freienbach. Ulysses Joos lief über 5000m 15:24.48, Florian Suter (U20 M) 15:42.98. Marco Kubli (U20 M) startete nach einem verletzungsbedingten Unterbruch über 800m mit 2:09.32 in die Saison.

Obersee-Meeting Jona

(15.06.2012) Jann Tscharner kommt nun in Fahrt. Mit 3:52.90 legte er über 1500m eine neue persönliche Bestleistung auf die Bahn. Fabio Senti sprang 6.32 weit. Fabio Crameri (U20 M) überzeugte über 400m. 51.30 bedeutet auch für ihn eine PB. Für Florian Suter (U20 M) stoppten die Uhren über 3000m bei 8:55.96. Mithunan Vijayaratnam (U18 M) lief die 200m in 25:80. Gian Reto Pfister (U16 M) lief über 80m in 10.02 und sprang 5.78 weit, womit er die Heimreise zufrieden antreten durfte.

Obersee-Meeting Jona

(15.06.2012) Jann Tscharner kommt nun in Fahrt. Mit 3:52.90 legte er über 1500m eine neue persönliche Bestleistung auf die Bahn. Fabio Senti sprang 6.32 weit. Fabio Crameri (U20 M) überzeugte über 400m. 51.30 bedeutet auch für ihn eine PB. Für Florian Suter (U20 M) stoppten die Uhren über 3000m bei 8:55.96. Mithunan Vijayaratnam (U18 M) lief die 200m in 25:80. Gian Reto Pfister (U16 M) lief über 80m in 10.02 und sprang 5.78 weit, womit er die Heimreise zufrieden antreten durfte.

SM 10'000m und Steeple

(22.06.2012) Christoph Graf holte sich an der SM über 3000m Steeple Bronze. In 9:21.10 blieb er im letzten Test vor der WM zwar klar über seiner Bestzeit. Prüfungen noch am Vormittag, ein zu schnelles Anfangstempo und ein Sturz beim Wassergraben erklären, warum er noch nicht die Topleistung abrufen konnte. Ulysses Joos lief die 10'000 m in neuer PB von 31:45.02, was Platz 18 ergab. Marco Kubli (U20 M) läuft seiner Form weiter hinterher. Die Uhren stoppten für ihn nach 1500m in 4:27.27.

Silber für Bergfloh Florian Suter

(23.06.2012) An der Berglauf SM ergänzte Florian Suter (U20 M) seine Medaillensammlung mit Silber. Die "Steiss" von Lenzerheide aufs Rothorn bewältigte er in 1:17.38. Freddy Zulauf lieft die Berglauf-Marathonstrecke in 4:04.05.9. Diese Top-Leistung brachte ihn auf Platz 3 der Kategorie M50.

Ostschweizer Regionalmeisterschaften Nachwuchs

(22./23.06.2012) Bei den U18 M schrammte Gian Luca Petrillo über 200m knapp an der Medaille vorbei. 24:15 reichten für Platz 4. Timo Laimbacher stand ebenfalls im Final, wo er in 25:23 7. wurde. Über 400m reichte Gian Luca Petrillo's Luft für einen guten Vorlauf (54:02), aber nicht mehr für den Final. Bei den U16 M qualifizierten sich Tobias Marty und Gian Reto Pfister über 80m für den Final. Tobias liess sich mit 9:76 Silber umhängen, Gian Reto wurde 6. (10:09). Gian Reto Pfister holte sich im Weitsprung mit 5.86 m Silber, Tobias Marty mit 5.81 m Bronze. Selina Seiler schaffte bei den U18 W die SM-Limite über 400m. Die Uhren stoppten für sie in 64:28. Lia Blumenthal erlief sich einen Finalplatz über 100m H. Mit der Zeit von 17:12 wurde sie schliesslich 8. Bei den U16 W wurde Kayla Metzker mit 10:78 über 80m 7. Denselben Platz erzielte Karin Disch über 600m in 1:49.41. Bereits im Vorlauf hatte sie die SM-Limite mit 1:43.29 geknackt. Luzia Würtenberger stiess die Kugel 9.79 m weit, womit sie Rang 6 erreichte. Rangliste

Bonus Track Meeting, Nottwil

(30.06.2012) Jann Tscharner kommt rechtzeitig auf die SM in Fahrt. In Nottwil knackte er erneut seine PB über 1500m. 3:52.22 ergab Platz 4.

EM Helsinki

(01.07.2012) Mit einem guten 6. Platz in 43:61 machen die Schweizer Frauen alles klar. Sie qualifizieren sich über 4x100m für die Olympischen Spiele in London. Hey Jacky, London calling!!! Wer's nicht glaubt, klickt hier. Jacky ist damit unsere zweite Athletin, welche an einer Olympiade teilnehmen kann. Und wer war der/die erste? Wer das nicht weiss, fragt unseren Präsi, wo er im Sommer 1996 war. Oder er betrachtet das Bild ober auf der Website genauer.

(30.06.2012) Die Schweizer 4x100m Staffel der Frauen erreicht mit Schweizer Rekord den Final. Mit Michelle Cueni, Jacqueline Gasser, Ellen Sprunger und Léa Sprunger toppen die Swiss Girls ihre Zeit auf 43:51.

(29.06.2012) Im 200m Vorlauf hatte Jacqueline Gasser Sand im Getriebe. Mit 24:18 schied sie aus. Jetzt gibt's nur eines: Vollgas in der Staffel.

UBS Kidscup Bündner Final

(01.07.2012) Folgende BTVer haben sich für den grossen Schweizer Final im Zürcher Letzigrund qualifiziert: Michaela Kant (W 08), Lea Durisch (W 10), Luzia Würtenberger (W 15), Florian Jost (M 12), Tobias Marty (M 15).

Schweizer Meisterschaften

(07.07.2012) Jann Tscharner hatte im Vorlauf angedeutet, dass mit ihm zu rechnen ist. Der Final sah zuerst nach einem Spaziergang aus. Auf den letzten 400m aber ging dann die Post ab. Jann mischte mit und holte sich in einem packenden Finale Bronze (4:09.62). Von Jacqueline Gasser hatte man eine Medaille erwartet. Die Vorlaufserie gewann sie unausgelaufen in 23:93. Im Finale steigerte sie sich auf 23:65, was ihr die Silbermedaille einbrachte. Geschlagen wurde sie nur von der Bernerin Mujinda Kambundji, welche ihre Form wieder gefunden hat und eine grossartige SM mit Siegen über 100m und 200m ablieferte. Fabio Senti lief im Vorlauf über 110m H 15:67.

(06.07.2012) Jann Tscharner qualifizierte sich über 1500m souverän für den 1500m-Final. Mit 4:01.50 und Platz 2 machte er die Sache klar. Endstation bildete hingegen der Vorlauf über 400m H für Fabio Senti. Mit 57:15 blieb er unter seinen Möglichkeiten.

Mille Gruyère

(11.07.2012) Flurina Durisch qualifzierte sich mit einem Sieg an der Ausscheidung Zürich für den Schweizer Final der Mille Gruyères. Die Uhren stoppten für sie nach 3:15.23.

U 20 WM Barcelona

(13.07.2012) Der Kenianer Konsenslus Kipruto zeigte von Beginn an, wo "Bartli den Most holt". Er lief den ersten Kilometer in 2:40.63 an. Km 2 passierte er in 5:30.79. Die Schlusszeit von 8:19.46 für einen Vorlauf illustriert das Niveau des Rennens. Christoph lief in der "Spähre der Europäer", vermochte nicht ganz an seine Bestzeit heranzukommen, schnitt aber als Gesamt-26. ehrbar ab.

Spitzenleichtathletik Luzern

(17.07.2012) Am internationalen Meeting in Luzern testete Jacqueline Gasser ihre Form. Mit 23:89 über 200m konnte sie ihre hohen Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Nachtlauf Davos

(21.07.2012) Daniel Bolt, Simone Zwinggi und Fabian Kessler buchten am Nachtlauf in Davos souverän den Sieg der Team-Challenge.

Aegeriseelauf

(21.07.2012) Am Aegeriseelauf klassierte sich Florian Suter als Gesamtneunter. Die Kategorie der U20 M gewann er deutlich.

Swiss Meeting Fribourg

(21.07.2012) Die Schweizer Olympia-Sprinterinnen testeten am Swiss-Meeting in Fribourg ihre Form. Jacqueline Gasser lief über 100m im Vorlauf über 100m 11:88, im Final 11:98. Über die selten gelaufene Distanz von 150m stoppten die Uhren für sie bei 17:58. Diese Zeit bedeutet Top 4 in der ewigen Schweizer Bestenliste.

1. August Meeting Affoltern a.A.

(01.08.2012) Das 1. August Feuerwerk zündeten einige unserer Athleten auf der Bahn von Affoltern a.A. Fabio Senti (MAN) lief über 100m 11:63 (Final 11:85), über 110 Hürden 16:12; Gian Reto Pfister (U16 M) über 80m 10:08 und über 100m Hürden 15:52; Selina Seiler (U18 W) über 100m 13:50 (Vorlauf 13:72) und über 400m in 67:96. Die Hürdenzeit von Gian Reto Pfister bedeutet das Erreichen der SM-Limite.

Nachwuchs-Meeting in Zofingen

(11.08.2012) Marino Capelli (U18 M) lief am Nachwuchs-Meeting in Zofingen die SM-Limite über 3000m. Die Uhren stoppten für ihn nach 9:44.12.

Wenn der Berg ruft

Wenn der Berg ruft, ist Florian Suter (U20 M) da. Mit einem dritten Platz am Rugghubel-Berlauf in Engelberg qualifizierte er sich für die Berglauf-WM vom ersten Septemberwochenende. Am vergangenen Wochenende prüfte er seine Form nochmals am Rigi-Berglauf, wo er seine Kategorie dominierte.

Meeting Regensdorf

(14.08.2012) Christoph Graf (U20 M) pulverisierte seine persönliche Bestzeit über 1500m und liess sich 3:55.01 notieren. Er übernahm damit die Spitze der Schweizer Jahresbestenliste seiner Kategorie. Jann Tscharner lief über die selbe Distanz und benötigte 4:01.89 - es war nicht sein Tag. Lia Blumenthal (U18 W) erreichte über 300m Hürden 49:23 und qualifizierte sich damit für die SM.

Meeting Sarnen

(18.08.2012) Der Nachwuchs stürmte in Sarnen: Selina Seiler (96) die 100m in 13:05 und die 200m in 26:89; Lia Blumenthal (96) die 100m H in 16:47 und die 200m in 28:27; Bettina Meyer (96) die 100m in 14:15; Gian Luca Petrillo (96) die 200m in 23:55; im Weitsprung landete er nach 6.24 m.

Meeting in Langenthal

(22.08.2012) Christoph Graf (U20 M) liess es am Meeting in Langenthal erneut krachen. Er steigerte seine PB über 1500m auf 3:51.36. Die Schweizer Bestenliste der U20 M führt er damit klar an.

UBS Kids Cup Schweizer Final

(01.09.2012) Der Zürcher Letzigrund war Schauplatz des UBS Kids Cup Schweizer Finals. Sam Lea Donnellon holte sich bei den 12-jährigen Mädchen eine tollen 3. Platz. Die weitere Resultate unserer Nachwuchs-Cracks: Florian Jost 26. M12; Tobias Marty 17. M15; Luzia Würtemberger 21. W 15.

Berglauf WM

(02.09.2012) An der Berglauf-WM in Ponte di Legno (I) platzierte sich Florian Suter auf Platz 37.

Staffel-SM Davos

(02.09.2012) Mit der LG Graubünden traten unsere Staffelläufer/innen in Davos an. Für die Top-Resultate sorgten die 4x100m Staffel U20 W mit Saira Bassi, Mara Morell, Selina Seiler und Bettina Mayer (49:68) und die Olympische Staffel U20 W mit Selina Seiler, Lia Blumenthal, Mara Morell und Bettina Mayer (4:17.57). Die weiteren Resultatet findest Du hier.

SM U18/U16, Genf

(08./09.09.2012) Lia Blumenthal (U18 W) bestätigte die glänzende Form, die sie bereits an der Staffel-SM gezeigt hatte. Mit 47:12 qualifizierte sie sich für den Final über 300mH. In 47:57 konnte sie sich hier den guten 5. Rang sichern. Selina Seiler (U18 W) lief über 100m 13:54 und über 200m 27:94, Karin Disch (U18W) liess sich über 600m 1:46.72 schreiben. Kayla Metzker (U16 W) qualifizierte sich über 80m in 10:49 für den Halbfinal, wo mit 10:64 Endstation war. Marino Capelli (U18) erkämpfte sich über 3000m mit der Zeit von 9:33.20 einen guten 5. Platz. Gian Luca Petrillo (U18 M) qualifizierte sich über 200m in 23:03 für den Final, auf welchen er verzichtete. Im Weitsprung landete er nach 6.15m, was Rang 8 ergab. Tobials Marty (U16 M) sprintete über 80m mit 9:76 in den Halbfinal, wo es ihm mit 9:82 nicht mehr ganz für den Final reichte. Mit 5.62 platzierte er sich im Weitsprung auf Platz 10. Gian Reto Pfister (U18 M) lief über 80m 9:97, ehe er sich mit 15:06 über 100m H für den Halbfinal qualifizerte, wo er sich noch auf 14:98 steigerte. Im Weitsprung erreichte er mit 5.72m Platz 8.

SM U23/U20, Basel

(08./09.09.2012) Christoph Graf war als Saisonschnellster Favorit des 1500m-Laufes der U20 M. Und er liess sich nicht lumpen. In einem langgezogenen Spurt verabschiedete er sich von seinen Gegnern und lief in 3:55.99 ein. Florian Suter landete über 5000m der U20 M in 15:31.84 auf dem undankbaren 4. Platz.

Bettagsmeeting in Zug

(15.09.2012) Der Nachwuchs erhielt am Bettagsmeeting in Zug eine weitere Startgelegenheit. Die Nachwuchs-Athletinnen nutzten die idealen Bedingungen für gute Resultate. Selina Seiler (U18 W) gewann über 100m in 13:30 ihre Kategorie; im Weitsprung erzielte sie eine Weite von 4.24m, im Speerwurf eine Weite von 22.49m. Sam Lea Donnellon (U14 W) lief über 60m in 8:84 ein; im Hochsprung wurde sie mit 1.45m Dritte und im Weitsprung mit 4.72m Zweite; im Kugelstossen liess sie sich eine Weite von 6.32m schreiben und ihr Speer landete nach 23.28m. Für Lorena Seiler (U14 W) stoppten die Uhren im 60m-Lauf nach 9:43s, im Hochsprung überquerte sie 1.05m und in der Weitsprunggrube setzte sie ihre Eindrücke bei 3.92m; im Kugelstossen wurde ihr eine Weite von 5.52m und im Speer eine Weite von 15.68m geschrieben. Flurina Durisch (U14 W) gewann die 1000m in 3:17.84; die Kugel stiess sie 8.52m.

Migros Sprint Schweizer Final

(15.09.2012) Für das BTV-Top Resultat sorgte am Schweizer Nachwuchs-Sprint-Final in Sion Kayla Metzker. Sie stiess in den Final der 14-Jährigen Girls vor und verpasste Bronze nur um 8/100s. Mit 10:57 über 80m lief sie eine Top-Zeit. Tobias Marty erreichte bei den 15-Jährigen mit 9:87 über 80m den Halbfinal. Ivo Becker (13) lief über 60m 8:65, Lorena Zimmermann (14) über 80m 11:60.

Greifenseelauf

(22.09.2012) Florian Suter stieg bei den Junioren aufs Podest. Mit 1:12.09 wurde er 2. Ulysses Joos wurde bei den Männern in 1:14.55 43.

Mille Gruyère Final in Aarau

(22.09.2012) Am Schweizer Finale der Nachwuchs-Mittelstreckencracks erreichte Annina Capelli bei den W14 den 20. Platz (3:31.17), Karin Disch bei den W15 den 12. Platz (3:21.08) und Flurina Durisch bei den W13 den 14. Platz (3:18.30).

Mehrkampf SM Hochdorf

(22./23.09.2012) Gian Reto Pfister erreichte im Sechskampf der Kategorie U16 M den 19. Platz (3412 Punkte), Tobias Marty den 22. Platz (3257 Punkte).

Bündner Meisterschaften

(28./29.09.2012) Die Kantonalmeisterschaften bedeuteten für die meisten Teilnehmer/innen das Ende der Sommersaison 2012. In den Nachwuchs-Kategorien U14 und U12 gab es grosse Teilnehmerfelder, währenddem bei den Aktiven und U20 nur wenige ihr Können zeigen wollten. Obwohl das Wetter auch hätte besser sein können, wurden noch zahlreiche persönliche Bestleistungen notiert.