Sie sind hier: Startseite » Archiv » Archiv 2010/2011

Archiv 2010/2011

Kader 2011

(Nov. 2010) Jacqueline Gasser (Sprint) und Christoph Graf (Mittel-/Langstrecken) gehören dem Nationalkader B für die Saison 2010/2011 an. Jann Tscharner verbleibt in der CISM Auswahl.

Jacky Bündner Leichtathletin des Jahres

(Nov. 2010) Jacqueline Gasser ist Bündner Leichtathletin des Jahres 2010. Diesen Titel hat sie als Schweizer Meisterin der Frauen über 200m und SM-Silbermedaillengwinnerin über 100m verdient. Herzliche Gratulation!

Zürcher Silvesterlauf

(12.12.2010) Jann Tscharner paarte sich für den Silvesterlauf mit Lisa Kurmann (LV Winterthur). Was dabei herausschaute? Ein guter 2. Platz in der Kategorie Sie & Er. Sebastian Helbig küsste den Boden in der Kategorie Knaben A zu früh. Seine sturzbedingte Aufholjagd endet auf Platz 14. Florian Suter (1993) nahm an der Elite Mass und wurde dort 35. Anna Lea Schindler machte bei den Mädchen B als Mehrkämpferin unter den Läuferinnen mit Platz 51 eine gute Figur.

Nationales Cross Affoltern

(09.01.2011) Am nationalen Cross in Affoltern starteten die Läufer/innen in die Cross Saison. Jann Tscharner wurde im Verfolgungsrennen bei den Männern 2. Er musste sich einzig von Sprint-Europameister im OL, Fabian Hertner (SC Liestal) schlagen lassen. Die Nachwuchsläufer/innen tasten sich derweil an das Niveau auf nationaler Ebene heran. Die Resultate:
Männer: 2. Jann Tscharner
U20 M: 8. Marco Kubli
U18 M: 13. Sebastian Helbig
U16 W: 17. Karin Disch
U16 M: 19. Lukas Zulauf
U14 M: 15. Dano Zulauf

Internationales Cross in Lausanne

(15.01.2011) Jann Tscharner erreichte am internationalen Cross in Lausanne auf der Kurzdistanz (4 km) Platz 4. Das Rennen wurde als CISM-Länderkampf zwischen Belgien und der Schweiz ausgetragen. In den Farben von Schweiz 1 musst sich Jann nur vom Belgier Maarten van Steen und den Schweizern Johannes Morgenthaler und Stefan Breit geschlagen geben. Übrigens: Stefan Breit's Trainer ist Fips, unser Präsident.

News aus dem Ausland

(17.01.2011) Christoph Graf hält sich von Januar bis Juli 2011 in F-Cannes auf. An den Departementsmeisterschaften im Cross dominierte er die Kategorie U20 M und gewann mit 24 Sekunden Vorsprung. Félicitations!

LCZ Hallenmeeting

(22.01.2011) Fabio Senti (U20 M) ist auf Kurs. Beim ersten Start in der neuen Saison unterbot er mit 9.13 über 60mH die Limite für die Hallen SM.

Nationales Cross in Steinen

(23.01.2011) Am Cross in Steinen erlief sich Mario Kubli in der Kategorie U20 M mit einer starken Schlussphase einen feinen 4. Platz. Die weiteren Resultate:
U14 M: 9. Dano Zulauf
U16 W: 8. Karin Disch
U18 M: 7. Sebastian Helbig.

Hallenmeeting in St. Gallen

(24.01.2011) Am Brühler Hallenmeeting in St. Gallen hagelte es für unsere Athletinnen und Athleten Limiten für die Hallen SM und persönliche Bestleistungen. Fabio Senti (U20 M) übertraf die geforderte Leistung über 60m (3. in 7.52) und im Weitsprung (1. mit 6.43), Gian Luca Petrillo (U16 M) über 60m (1. in 7.74), im Weitsprung (1. mit 5.78) und im Kugelstossen (2. mit 11.82). Den 200er lief er in 25.89. Anna Lea Schindler (U16 W) qualifizierte sich für die SM über 60m (5. in 8.37) und hinterliess im Weitsprung mit 4.26 einen guten Eindruck. Bettina Mayer (U18 W) erlief die SM Limite mit überraschenden 8.55 und zeigte im Weitsprung (4.46) und im Kugelstossen (8.52) ansprechende Leistungen. Fabio Crameri (U20 M) mit 7.81 über 60m und 6.02 im Weitsprung, Riccardo Merluzzi (U20 M) mit 7.86 über 60m und 25.30 über 200m, Christoph Meyer (U18 M) mit 8.11 über 60m, 26.90 über 200m, 5.48 im Weitsprung und 9.72 im Kugelstossen, Mithunan Vijayaratnam (U18 M) mit 55.64 (beim Début!) über 400m zeigten einen guten Start in die Hallensaison, derweil Andrina Roffler (U18 W) nach überstandener Grippe mit 9.18 über 60m, 3.78 im Weitsprung sowie 7.36 im Kugelstossen noch nicht ihr Bestes zeigen konnte.

Hallen Schweizermeisterschaft Mehrkampf

(12.03.2011) Gian Luca Petrillo holte sich an den Hallen Mehrkampf Schweizermeisterschaften in St. Gallen Gold. Er gewann den Fünfkampf der U16 M mit 3362 Punkten (60m: 7.66; Kugel 4kg: 12.03; Hoch: 1.59; Weit: 5.56; 1000m: 3.03.81) mit 9 Punkten Vorsprung. Anna Lea Schindler lieferte mit einem 4. Platz im 5-Kampf der U16 W ebenfalls eine Topleistung ab. Sie erreichte 3280 Punkte (60m: 8.33; Kugel 3 kg: 10.09; Hoch: 1.63; Weit: 4.83; 1000m: 3.40.62).

Internationales Hallenmeeting St. Gallen

(13.02.2011) Gute Resultate erzielten die Fabios am internationalen Hallenmeeting in St. Gallen. Fabio Senti (U20 M) lief über 60m 7.55, über 200m (trotz Bahn 4) 24.12 und sprang 6.25m. Fabio Crameri (U20 M) stellte seine persönlichen Bestleistungen über 60m in 7.80 und 200m in 24.24 ein. Mithunan Vijayaratnam (U18 M) vermochte über 400m nach einer Hustenwoche seine PB mit 56.82 nicht zu toppen.

Nationales Cross in Gettnau

(20.02.2011) Jann Tscharner wurde am nationalen Cross in Gettnau in der Kategorie Kurzcross 3.

Cross Militär Europameisterschaften in D-Warendorf

(26.02.2011) Sdt Tscharner Jann wurde an den Militär Europameisterschaften in D-Warendorf 17. im Kurzcross. Zusammen mit seinen Kameraden erzielte er in der Mannschafts-Wertung den undankbaren 4. Platz.

Nachwuchs Hallen SM

(27.02.2011) An der Nachwuchs Hallen SM in Magglingen schlossen die Nachwuchs-Athleten ihre erfolgreiche Hallensaison ab. Für Edelmetall sorgte diesmal Anna Lea Schindler (U16 W), welche sich über die Höhe von 1.60m schwang und sich damit Silber sicherte. Nur die Anzahl Versuche entschied über Gold. Über 60m qualifizierte sie sich mit 8.30 für den B-Final, zu welchem sie dann aber nicht antreten konnte. Fabio Senti (U20 M) sprang im Hoch über 1.87 (8.) und im Weit 6.53 (6.). Gian Luca Petrillo (U16 M) erreichte über 60m den Final, wo er 7. (7.53) wurde. Im Weitsprung verpasste er mit 5.67m nur knapp Bronze (4.) und im Kugelstossen wurde er 8. (11.50). Bettina Mayer (U18 W) lief über 60m in 8.44 ins Ziel.

Cross SM

(05.03.2011) Jann Tscharner setzte sich an der Cross-SM in Sion gut in Szene. Im Kurzcross der Männer lief er mit der Spitze mit und schloss die Wintersaison mit einem starken 6. Platz ab. Lea Vetsch wurde auf der Langdistanz bei den Frauen 8. Marco Kubli (U20 M) lief auf Platz 24.

Kerzerslauf

(19.03.2011) Florian Suter erkämpfte sich am Kerzerslauf bei den U20 M den 3. Platz mit 52:00.3 (15 km). Damit war er schnellster Bündner aller Kategorien. Lea Vetsch wurde bei den Frauen F20 9. in 57:00.

Florian Suter 6. über 10km

(03.04.2011) An der SM über 10km auf der Strasse in Lyss wurde Florian Suter bei den U20 M in 33.50.5 guter 6.

Bündner Frühlingslauf

(16.04.2011) Nicole Kubli gewann den Bündner Frühlingslauf bei den Frauen. Bei ihrem Halmarathon-Début liess sie ihren Gegnerinnen keine Chance. Nachwuchs-Langstrecker Florian Suter (U20) wurde bei den Männern zweiter. Er musste sich nur von Vorjahressieger Ulysse Joos schlagen lassen.

Ochsenweidelauf Zizers

(25.04.2011) Am Ochsenweidelauf (Bündner Crossmeisterschaften) glänzten die BTV-Läufer/innen vor allem durch Abwesenheit. Der Termin kollidierte mit dem Trainingslager. Für Medaillenglanz sorgten immerhin die Jüngsten, nämlich Chiara Zulauf (Gold U10 W), Lea Durisch (Bronze U10 W), Flurina Durisch (Gold U12 W) Karin Disch (Silber U16 W) und Martin Paravicini (Bronze U16 M).

Matraberc Trail

(30.04.2011) Ultrabergläufer Dani Bolt, vom LC Meilen zu uns gestossen, setzte sich am Matreberc-Trail erstmals für den BTV in Szene. Auf der knallharten Strecke von knapp 60km mit 2820 m Höhendifferenz kämpfte er sich trotz Erkältungsproblemen auf den 5. Platz.

Vaduzer Städtlelauf

(07.05.2011) Eine Woche nach den Ultra-Strapazen war Dani Bolt bereits wieder am Start. Am Vaduzer Städtlelauf lief er im Feld der Männer als 3. ein.

GP Bern

(14.05.2011) Florian Suter stürmte am GP Bern in 54:58 über 10 Meilen bei den U20 aufs Podest. Sein 2. Kategorienrang bedeutete gleichzeitig Platz 28 in der Gesamtrangliste.

Jugend-LA-Mehrkampf, Zizers

(14.05.2011) Am Jugend-Leichtathletik-Mehrkampf in Zizers zeigten die Nachwuchsathletinnen, was sie im Training gelernt haben. Für Siege sorgten Anna Lea Schinder (U16 W) und Gian Luca Petrillo (U16 M).

Meeting in Willisau

Just während des Meetings in Willisau endete die langdauernde Trockenperiode. Fabio Senti (U20 M) und Fabio Crameri (U20 M) zeigten im strömenden Regen einen guten Saisoneinstand. Fabio Senti gewann die Konkurrenz mit 6.45m und Fabio Crameri schlug sich mit 5.85m achtbar. Christoph Graf (U20 M) pulverisierte seine überfällige persönliche Bestzeit über 1000m mit 2:31.09 und zeigte eine starke Endphase, während Marco Kubli (U20 M) mit 2:44.36 noch nicht sein Bestes zeigte.

Meeting Horw

Jacqueline Gasser knackt bei ihrem ersten Start der Saison die Limite für die U23 EM in Ostrava. Am Meeting in Horw lief sie 11:77 über 100m. Damit blieb sie nur 2/100 Sekunden über ihrem Bündner Rekord. Persönliche Bestleistungen über 200m gab es für Fabio Crameri (U20 M) mit 23.69 und Mithunan Vijayaratnam (U18 M) mit 25.15. Fabio Crameri steigerte sich im Weitsprung auf 6.16.

Nationales Mehrkampfmeeting Landquart

Gute Resultate sind vom Nationalen Mehrkampfmeeting in Landquart zu melden. Gian Luca Petrillo gewann den Sechskampf der U16 M mit 3857 Punkten. Anna Lea Schindler erzielte im Fünfkampf der U16 W 3218 Punkte, was zu Rang 4 reichte. Sam Lea Donnellon wurde im Vierkampf bei den U12 W mit 1998 Punkten zweite. Weitere Top Ten Klassierungen erreichten im Sechskampf der U16 M Timo Laimbacher (7. mit 3069 Punkten), Tobias Marty (9. mit 2878 Punkten) und im Fünfkampf der U14 M Luis Blumenthal (4. mit 2115 Punkten), Ivo Becker (5. mit 2088 Punkten) und Marc Becker (8. mit 1821 Punkten).

Meeting D-Koblenz

Bei seiner Premiere über 5000m unterbot Christoph Graf mit 14:58.48 die 15 Minuten Grenze. Damit blieb er noch knappe 15 Sekunden unter der angepeilten Limite für die U20 Europameisterschaften in Tallinn.

Migros Sprint Bündner Final

(28.05.2011) Am Migros Sprint Kantonalfinal Graubünden setzten sich unsere Nachwuchs-Sprinter positiv in Szene. Mit Siegen glänzten Annalea Schindler (1996 Md) mit 10:50 über 80m, Gian Luca Petrillo (1996 Kn) mit 9:65 über 80m, Lorena Zimmermann (1997 Md) mit 11:18, Tobias Marty (1997 Kn) mit 10:01 über 80m und Chiara Zulauf (2002 Md) mit 8:48 über 50m.

SGALV Meisterschaften

(28.05.2011) An den Einkampfmeisterschaften der Kantone SG/AR/AI stahl Fabio Senti (U20 M) mit 1.90m im Hochsprung und 6.51m den Eingeborenen den Sieg. Fabio Crameri (U20 M) drückte seine PB über 200m auf 23:68 und sprang 6.10 m. Mithunan Vijayaratnam (U18 M) verbesserte sich über 200m auf 25.08.

AthletiCA Génève

(28.05.2011) Am internationalen Meeting AthletiCA Génève lief Jacquelin Gasser (U23 W) über 100m mit 11:89 eine gute Zeit. Das Meisterstück indessen lieferte sie mit der 4x100m Staffel Schweiz (zusammen mit Joelle Curti, Marisa Lavanchy und Clélia Reuse) ab. Die 44:64 sind eine Topzeit für das Frauenquartett. Gründlich daneben ging der Saisoneinstand von Jann Tscharner (Männer) über 1500m. Die 4:08.36 sind nicht der Massstab für seine zukünftigen Taten. "Ich bin noch nicht bereit", kommentierte er sein Rennen.

Auffahrtsmeeting Langenthal

(02.06.2011) Am nationalen Auffahrtsmeeting in Langenthal verbesserte Christoph Graf (U20 M) seine PB über 1'500m auf 4:01.09. Damit wurde er bei den Männern 2. Marino Capelli holte sich die erste SM-Limite über 2000m. Mit 6:28.18 blieb er klar unter dem geforderten Wert.

SM 10'000m und 3'000m Steeple

(10.06.2011) Lea Vetsch holte sich an der 10'000m SM Silber bei den Frauen. Nach einer zwischenzeitlichen Soloführung musste sich zum Ende nur von der Zugerin Susanne Rüegger geschlagen geben. Christoph Graf, noch der Kategorie U20 angehörend, holte über 3'000m Steeple der Männer Bronze. Die 9:22.82 bedeuten zwar (noch) nicht die angestrebte Limite für die U20 Europameisterschaften in Tallinn. Aber beim ersten Auftritt über diese Distanz wäre das Erreichen der Norm auch einem Donnerschlag gleich gekommen. Ein 3. Platz "bei den Grossen" war der Lohn für das gute Rennen. Florian Suter (U20 M) steigerte sich über 10'000m auf 33:25.51, was ihm einen 4. Platz einbrachte. Ulisses Joos (Männer) senkte seine persönliche Bestzeit über diese Distanz auf 31:51.13 und wurde 11.

Pfingstmeeting Zofingen

(11.06.2011) Jacqueline Gasser knackte am Pfingstmeeting in Zofingen auch die U23 EM Limite über 200m: 24.16 bedeuten neuen Bündner Rekord und Sieg über die nationale Konkurrenz. Damit darf sich unsere Sprinterin die Daten vom 14.-17. Juli in der Agenda rot anstreichen. Die Reise geht nach Ostrava. Jann Tscharner zeigte aufstrebende Tendenz über 1500m und lief 3:57.66. Fabio Senti (U20 M) sprang 6.42m weit, Fabio Crameri (U20 M) 6.08m. Mithunan Vijayaratnam kam mit 25:35 nicht ganz an seine Möglichkeiten heran.

Birkhäuser GBC und Susanne Meier Memorial, Basel

(13.06.2011) Fabio Crameri (U20 M) überzeugte in Basel mit 52.42 über 400m.

UBS Kids Cup Bündner Final

(19.06.2011) Anlässlich des Kantonalfinals Graubünden qualifizierten sich sieben unserer Nachwuchsathleten für den grossen Schweizer Final des UBS Cups im Zürcher Letzigrund, nämlich Gian Luca Petrillo (U16M 15), Tobias Marty (U16M 14), Ivo Becker (U14 M 12), Annalea Schindler (U16W 15), Karin Disch (U16W 14), Anina Grond (U14W 13) und Lea Durisch (U10W 9).

Langdistanz-Berlauf WM

(18.06.2011) An der Langdistanz Berglauf WM in Podbrdo (Slovenien) kämpfte sich Daniel Bolt auf den 17. Platz (von über 300 Teilnehmern). Diesen Platz musste er sich während 3:46.49 erkämpfen.

Meeting Freienbach

(22.06.2011) Am C-Meeting in Freienbach zeigte Jann Tscharner (Männer) mit 1:56.08 über 800m eine aufsteigende Form. Nach SM-Bronze bei den Aktiven in Uster verbesserte Christoph Graf (U20 M) seine persönliche Bestleistung über 3000m Steeple auf 9:22.26. Fabio Crameri (U20 M) lief über 200m 23:78 und zeigte trotz strömendem Regen mit 6.14m einen guten Weitsprungwettkampf. Marco Kubli (U20 M) lief über 800m nach einer verschlafenen 1. Runde 2:06.98.

Regionenmeisterschaften Nachwuchs, Zürich

(25./26.06.2011) An den Regionenmeisterschaften Ostschweiz des Nachwuchses in Zürich gab es zahlreiche gute Resultate zu notieren. Gold holten sich Gian Luca Petrillo (U16 M) mit 6.06m im Weitsprung und Saira Bassi (U18 W) mit 27:02 über 200m. Diplomplätze erreichten Mithunan Vijayaratnam (U18 M) als 4. über 400m (54:96), Gian Luca Petrillo (U16 M) als 4. über 80m (9:90) und als 4. im Kugelstossen (12.14m), Timo Laimbacher (U16 M) als 4. über 600m (1:37.36), Annalea Schindler (U16 W) als 4. im Hochsprung (1.53m) und als 4. im Weitsprung (5.19m), Luis Blumenthal (U14 M) als 5. im Hochsprung (1.43m), Ivo Becker (U14 M) als 5. im Weitsprung (4.73m), Lorena Zimmermann (U16 W) als 4. über 600m (1:49.54) und Karin Disch (U16 W) als 6. über 600m (1:49.87).

Jacky bucht Südkorea

(30.06.2011) Mit 43:90 stellte die 4 x 100m Nationalstaffel der Frauen den Schweizer Rekord ein und qualifizierte sich für die Weltmeisterschaften in Daegu (Südkorea). Mujinga Kambundji (ST Bern), Jacqueline Gasser (BTV Chur), Clélia Reuse (CABV Martigny) und Lea Sprunger (COVA Nyon) verbesserten die bisherige Bestmarke von 44:31 aus dem Jahre 1979 um fast eine halbe Sekunde. Jacky hatte schon über 100m ihr Topform angekündigt. Die Uhren stoppten bei 11:67. Schade, dass der Wind mit +2.1m einen Hauch zu stark war.

Resisprint La Chaux de Fonds

(03.07.2011) La Chaux de Fonds ist mit seiner Höhe prädestiniert für schnelle Sprintresultate. Auch unsere Cracks waren schnell: Jacqueline Gasser lief sich über 100m mit 11:84 warm, ehe sie über 200m mit 23:52 eine Top-Zeit ablieferte. Leider blies der Wind mit 3.0m zu stark, sodass das Resultat keinen Eingang in die Rekordbücher findet. Dafür toppte die 4x100m Staffel der Frauen U23 mit Jacky den Schweizer Rekord der Kategorie mit 44:72. Fabio Senti (U20 M) springt immer weiter. Mit 6.60m steigerte er seine Saisonbestleistung erneut. Die 1.90m im Hochsprung sind noch nicht das Ende der Fahnenstange. Fabio Crameri (U20 M) steigerte seine persönliche Bestzeit über 400m auf starke 51:67.

U23 EM in Ostrava

(14.-17.07.2011) Jacqueline Gasser lief an den U23 Europameisterschaften in Ostrava über 200m 23:64, gewann den Vorlauf und qualifizierte sich für den Halbfinal. Dabei verbesserte sie die Schweizer Saisonbestleistung und ihren eigenen Bündner Rekord. Im Halbfinal blieb sie mit 23:81 erneut unter der 24''-Marke. Die Finalteilnahme verpasste sie als 9. nur knapp. Pech hatte Jacky mit der 4x100m Staffel. Beim letzten Wechsel fiel der Stab zu Boden, und aus war's.

1. August Meeting Affoltern

(01.08.2011) Ein Feuerwerk zündeten am 1. August Meeting die Sprint- und Sprungcracks. Die Ausbeute: 200m: Gian Luca Petrillo (96), 24:81; 100mH: Gian Luca Petrillo (96), 15:10; 110mH: Fabio Senti (82), 15:80, Weit: Fabio Senti (82), 6.57, Gian Luca Petrillo (96), 5.99

SM in Basel

(05./06. 2011) An den Schweizer Meisterschaften in Basel sammelte Jacqueline Gasser weiter Metall. Nachdem sie sich am Freitag problemlos für die Finals über 100m (Vorlauf: 12:25, Halbfinal: 12:05) und 200m (Vorlauf: 23:87) qualifizert hatte, schlug sie am Samstag zu: Silber über 100m (12:07) und Gold über 200m (23:99). Damit erfüllte sie die hohen Erwartungen vollauf. Jann Tscharner hatte sich über 1500m mit 3:55.26 für den Final qualifiziert, in welchem er nicht mehr an die gute Leistung vom Vortag anknüpfen konnte und sich mit Rang 12. (4:04.91) begnügen musste.

Berglauf SM

(14.08.2011) An der Berlauf SM in Olten (Belchen Berglauf) holte Florian Suter die Kohlen aus dem Feuer. Er gewann bei den U20 (M18) Bronze. Daniel Bolt wurde bei den Männern 13. (gesamt 31.). Die Strecke führte über 13 km und wies eine Höhendifferenz von 812m auf.

Weitere Resultate August 2011

(13.08.2011) Nachwuchsmeeting Zofingen: 1500m U18 M: Sebastian Helbig (95), 4:32.90
(16.08.2011) Abendmeeting Regensdorf: 1500m MAN: Jann Tscharner (85), 3:58.02; Marco Kubli (93), 4:25.00

Universiade in Shenzhen

(21.08.2011) Jacqueline Gasser erreichte mit der 4x100m Staffel der Schweiz an der Universiade in China (Shenzhen) den Final, in welchem ein 7. Platz resultierte. In der Besetzung Curti/Gasser/Sprunger/Sprunger liefen die Schweizerinnen 44:65. Jacky's Reise geht nun weiter an die Weltmeisterschaften nach Südkorea (Daegu), wo sie in der 4x100m Staffel zum Einsatz kommt.

Mehrkampf-SM

(27./28.08.2011) An den Mehrkampf-Schweizer-Meisterschaften in Payerne glänzte Gian Luca Petrillo im 6-Kampf der U16 M. Mit 4001 Punkte erreichte er Rang 6. Timo Laimbacher und Tobias Marty platzierten sich als 16. (3167) bzw. 18. (2816). Anna Lea Schindler startete bei den U18 W gut in den Wettkampf. Mit 1.51m erreichte sie im Hochsprung ein Top-Resultat. Fussbeschwerden behinderten sie aber während des gesamten Wettkampfes, sodass sie den 1000m Lauf sogar auslassen musste. Die erzielten 2682 Punkte reichten schliesslich noch für den 19. Platz.

Nachwuchs-SM in Hochdorf und Frauenfeld

(03./04.09.2011) Die Kategorien U23 und U20 trugen die SM in Hochdorf aus. Fabio Crameri (U20 M) pulverisierte seine bisherige 400m Bestzeit und querte bei 51:41 die Ziellinie. Wenn er so weitermacht, steht er im nächsten Jahr im Final. Marco Kubli (U20 M) zeigte ebenfalls eine starke Leistung. Er senkte seine PB um 5 Sekunden auf 4:14.40 und wurde damit guter 9. Fabio Senti (U20 M) liess sich über 110mH im Vorlauf mit 15:33 ebenfalls eine neue PB notieren. Im Final strauchelte er an der ersten Hürde. Am Vortag hatte er im Hochsprung nach überquerten 1.85m hoch gepokert. Auf 1.91 wolle die Latte nicht oben bleiben. Es blieb ihm Platz 11. Im Weitsprung gelang ihm ein einziger gültiger Versuch über 6.12m, was Platz 12 ergab. Die Kategorien U18 und U16 duellierten sich in Frauenfeld. Gian Luca Petrillo (U16 M) qualifizierte sich über 80m mit 9:73 für den Zwischenlauf, wo er sich auf 9:72 steigerte, was indessen nicht für die Finalqualifikation reichte. Im Weitsprung landete er nach 5.95m. Ein toller 5. Platz schaute dabei heraus. Anna Lea Schindler kämpfte mit Fussbeschwerden. Mit 1.50m im Hochsprung buchte sie dennoch einen 7. Platz. Marino Capelli (U16 M) wurde über 2000m in 6:24.75 elfter.

WM in Daegu (Südkorea)

(04.09.2011) Bravo Jacky: Die Schweizer 4x100m Staffel der Frauen erreichte an der WM einen tollen 14. Platz. In der Besetzung Clélia Reuse, Jacqueline Gasser, Ellen und Léa Sprunger lief die Schweizer Girls mit 44:07 die zweitbeste, je von einer Schweizer Staffel erzielte Zeit. Dies, obwohl mit Mujinda Kambundji die gewohnte Startläuferin fehlte.

Weltklasse Zürich

(08.09.2011) Am Meeting Weltklasse Zürich lief Jacqueline Gasser mit 24.24 über 200m in der Young Diamond's Challenge U23 auf Platz 4.

UBS Kids Cup Finanl

(10.09.2011) Die Finalteilnehmer des UBS Kids Cup traten im Letzigrund zum Showdown an. Sie hatten sich an kantonalen Ausscheidungen für den Schweizer Final qualifiziert. Die Top Resultate buchten Gian Luca Petrillo mit einem 4. Platz bei den M15 und Anna Lea Schindler mit einem 6. Platz bei den W15. Ivo Becker wurde bei den M12 13., Tobias Marty bei den M14 19., Karin Disch bei den W14 24., Anina Grond bei den W13 25. und Lea Durisch bei den W9 26.

Staffel-SM

(11.09.2011) An der Staffel-SM in Delémont wurde die 3x1000m Staffel mit Sebastian Helbig (95), Marco Kubli (93) und Florian Suter (93) in 8:17.04 fünfte der Kategorie U20 M.

Greifenseelauf

(17.09.2011) Am Greifenseelauf lief Lea Vetsch bei den Damen den Halbmarathon in 1:21.54 und wurde damit 7. Florian Suter kämpfte sich bei den U20 in 1:15.51 auf den Silberplatz. Luca Brütsch wurde bei den U20 über 10km in 42:12 7. und Sebastian Helbig bei den U18 in 40:01 6.

Halbmarathon in DE-Karlsruhe

(17.09.2011) Am Halbmarathon in DE-Karlsruhe lief Dani Bolt in 1:15.52 auf Rang 25. Er hatte sich mehr erhofft.

Migros Sprint Schweizer Final

(17.09.2011) Am Migros Sprint Schweizer Final in Kreuzlingen gab es für Gian Luca Petrillo bei den M15 über 80m ein Diplom. Nach Vorlauf in 9:79 und Halbfinal in 9:64 steigerte er sich im Final auf 9:61, womit Rang 5 resultierte. Tobias Marty (M14) und Anna Lea Schindler (W15) drangen mit Zeiten von 10:05 und 10:20 (Tobias) bzw. 10:98 und 10:87 (Anna Lea) in die Halbfinals vor. Kein Weiterkommen nach den Vorläufen gab es für Lorena Zimmermann (M12) über 80m (11:50) und Ramon Schneebeli (M12) über 60m (8:99).

Arge Alp Länderkampf

(18.09.2011) Am Arge-Alp Länderkampf drückten Regen und Kälte auf die Leistungen. Die Resultate unserer "Schwimmer": 100m: Fabio Crameri (93), 11:89; 200m: Mithunan Vijayaratnam (95), 25:63; 400m: Mithunan Vijayaratnam (95), 56:11; 800m: Jann Tscharner (85), 1:59.01; Hoch: Fabio Senti (92), 1.75; Weit: Fabio Senti (92), 6.38, Gian Luca Petrillo (96), 5.89; Fabio Crameri (92), 5.62; 4x100m: Senti/Tscharner/Crameri/Vijayaratnam: 3:41.04. Hoch: Anna-Lea Schindler (96): 1.45

Mille Gruyère-Schweizer Final

(24.09.2011) Die Finalisten des Nachwuchswettkampfes Mille Gruyère trafen sich in Ibach. Sie hatten sich an Regionalen Ausscheidungen für den grosse Showdown qualifiziert. Flurina Durisch (W12) lief in 3:23.85 persönliche Bestzeit und wurde damit 13. Karin Disch kam mit 3:22.84 bei den W14 auf Platz 17.

Bündner Meisterschaften

(30.09./01.10.2011) Die Bündner Einkampf-Meisterschaften schlossen die Outdoor-Saison 2011 ab.

Transviamala

(23.10.2011) Ulysse Joos gewinnt den Transviamala über 19 km. Auf der schönen, aber harten Strecke lief er der Konkurrenz in 1:27.52 davon. Jann Tscharner und Daniel Bolt dominierten die 11km Konkurrenz mit einem Doppelsieg.

Luzern Marathon

(30.10.2011) Daniel Bolt wurde am Luzern Marathon guter Sechster. Er liess sich in 2:39.21.6 stoppen.

Halbmarathon Schweizer Meisterschaften

(30.10.2011) Florian Suter holte an den Halbmarathon Schweizer Meisterschaften in Lausanne Silber bei den U20. In 1:12.14.4 lief er mit nur 12s Rückstand hinter dem Sieger ins Ziel.